Römerbrücke Rhein

Geschichte  |  


Die Römerbrücke über den Rhein war eine ca. 350 Meter lange Pfahlbrücke und wurde um 49 n. Chr. zwischen Koblenz Ehrenbreitstein und der Koblenzer Rheinseite gebaut.

Die Brücke wurde aus ca. 650-750 Eichenstämmen mit eisernen Spitzen, so genannte Pfahlschuhe, errichtet. Von diesen Stämmen sind bis heute ca. 51 erhalten geblieben. Beim Abzug der römischen Truppen im 5. Jahrhundert wurde die Rheinbrücke zerstört.




Erstmals erstellt: 3.07.1997 Letzte Änderung:
Zitat Hinweis:
Bitte setzen Sie beim Zitieren des Inhaltes hinter der URL-Angabe in die Klammern das Datum Ihres letzten Besuchs dieser Seite und die richtige Unterseite ein.
Bsp: <a href="http://www.rund-um-koblenz.de/roemerbrueckerhein.html">www.rund-um-koblenz.de/roemerbrueckerhein.html (01.11.1998)</a>