Jakob Fusinig (Fusenich)

Jakob Fusinig wurde im April 1705 in Koblenz geboren und trat im Oktober 1728 in die Abtei St. Maximin ein.

Er empfing im März 1731 die Priesterweihe.

Bald nach seiner Wahl zum Abt ernannte ihn Willibrord Schaeffer am 15.Mai 1738 zum Subkellerar, von welchem Amt er zurücktrat, als ihn der Konvent am 28.April 1740 an Stelle des zum Prior berufenen Damian d’Hame zum Kellerar bestimmte.

Am 2.Mai 1745 erneut gewählt, gab er am 17.April 1750 dieses Amt auf.

Er starb am 14. Januar 1764.






Erstmals erstellt: 15.08.2001 Letzte Änderung:
Zitat Hinweis:
Bitte setzen Sie beim Zitieren des Inhaltes hinter der URL-Angabe in die Klammern das Datum Ihres letzten Besuchs dieser Seite und die richtige Unterseite ein.
Bsp: <a href="https://www.rund-um-koblenz.de/jakobfusinig.html">www.rund-um-koblenz.de/jakobfusinig.html (01.11.1998)</a>