Werk Pleitenberg

Geschichte  |  


Das Werk Pleitenberg gehörte ebenfalls zum System Feste Ehrenbreitstein. Das Werk wurde von 1827 bis 1830 im Norden der Festung Ehrenbreitstein als Pulvermagazin errichtet und zuletzt noch 1891 umgebaut. Zusammen mit Fort Rheineck sicherte das Werk das Plateau vor der Festung Ehrenbreitstein nach Norden. Nach dem Ersten Weltkrieg musste auch diese Anlage entfestigt werden. Die Entfestigungsarbeiten am Pleitenberg begannen am 13. Mai und wurden am 30. Juni 1927 fertig gemeldet. Für die Reste des Werkes stellte später ein Privatmann aus Niederberg, der hier eine Hühnerfarm und Wohnräume einrichten wollte, einen Antrag auf überlassung. Das Werk Pleitenberg als geschütztes Kulturdenkmal in die Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz aufgenommen worden. Das Werk Pleitenberg gehört zur Festungsanlage Ehrenbreitstein.




Erstmals erstellt: 3.07.1997 Letzte Änderung:
Zitat Hinweis:
Bitte setzen Sie beim Zitieren des Inhaltes hinter der URL-Angabe in die Klammern das Datum Ihres letzten Besuchs dieser Seite und die richtige Unterseite ein.
Bsp: <a href="http://www.rund-um-koblenz.de/werkpleitenberg.html">www.rund-um-koblenz.de/werkpleitenberg.html (01.11.1998)</a>